Publity AG realisiert schnelle Portfolioerweiterung

Portfolioerweiterung: Die Tochtergesellschaft der Publity AG, Die PREOS Real Estate AG, hat im Rahmen der Emission ihrer Wandelanleihe 2019/2024 ein Fondsvolumen von 139,4 Mio. Euro erfolgreich platzieren können. Diese erheblichen, weiteren Mittel werden der Publity AG als Haupteigner viel Spielraum für einen schnellen Ausbau ihrer Immobilienportfolios geben.

Publity AG realisiert schnelle Portfolioerweiterung
Publity AG realisiert schnelle Portfolioerweiterung

Publity AG über die Portfolioerweiterung mit Tochtergesellschaft

Aktuell schätzt man den Wert des Portfolios von PREOS auf über 497 Mio. EUR. Außerdem sind bereits neue Kaufverträge im Wert von EUR 269 Mio. unterziehen worden.

Die Publity AG agiert langfristig als Asset Manager für die PREOS Real Estate AG. Abgesehen von der Portfolioerweiterung berät Publity mit viel Erfahrung, einem großen Netzwerk und einer Publizitätsdatenbank mit rund 9.500 Objekten.

„Wir sind zuversichtlich, dass sich die Zusammenarbeit zwischen Publity und PREOS in eine schnelle und starke Wertentwicklung des Immobilienportfolios auswirken wird,“ sagt Thomas Olek, Experte für Projektmanagement im Immobiliensektor.

Thomas Olek, CEO von Publity, fügt außerdem hinzu: „Mit dem Zufluss aus der Wandelanleihe hat PREOS zusätzliche Freiräume schaffen können, um sein Immobilienportfolio schnell und großvolumig auszubauen.“

Vorstandsmitglied Frank Schneider verlängert Vertrag bis 2024

Im Gleichschritt mit der PREOS Wandelanleihe 2019/2024, wurde der Vorstandsvertrag des Aufsichtsrats bei Publity Frank Schneider (56) um fünf Jahre bis zum 1. Dezember 2024 verlängert.

Lesen Sie außerdem: Zukunftsmiete in Frankfurt 100 Euro/m²

Der Vertrag hatte eine ursprüngliche Laufzeit bis zum 30. November 2020. Doch Rechtsanwalt Frank Schneider ist seit Dezember 2018 neben CEO Thomas Olek gern gesehenes Mitglied des Vorstands bei Publity und gleichzeitig deren Chief Operating Officer (COO). Er wird diese Position weiterhin innehaben.

Frank Schneider verfügt über umfangreiche Erfahrung im juristischen Projektmanagement bei Immobilientransaktionen und berät die Öffentlichkeit seit vielen Jahren bei Immobilienerwerb und -verkauf.

Thomas Olek, CEO von Publity, kommentiert: „Frank Schneider ist ein sehr erfahrener Immobilienanwalt und hat die Publity AG bereits bei einer Vielzahl von Transaktionen beraten. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm.“

TEILEN UND FOLGEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.