JDC Group stärkt Investmentgeschäft mit KOMM

Die JDC Group stärkt ihr Investmentgeschäft mit der Akquirierung von KOMM, der Investment & Anlagenvermittlungs GmbH. Es wurden 100% der Gesellschaftsanteile des Investmentpools erworben und damit 250 Vertriebspartner und rund 550 Millionen Euro Assets under Administration gewonnen.

JDC Group stärkt Investmentgeschäft mit KOMM
JDC Group stärkt Investmentgeschäft mit KOMM

JDC stärkt Investmentgeschäft mit KOMM

Mit dem Ankauf von KOMM kann die JDC-Tochter Jung, DMS & Cie. und ihre Vertriebspartner künftig alle Programme und Tools wie z.B. das JDC-eigene Kunden- und Vertragsverwaltungsprogramm iCRM und viele weitere Vorteile nutzen.

„Wir als JDC Group AG hatten vor wenigen Monaten bekannt gegeben, die Konsolidierung im Segment Maklerpools vorantreiben zu wollen. Als erstes, kleines Investment hat der Stuttgarter Maklerpool KOMM perfekt gepasst,“ sagt Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender der JDC Group AG.

Neuer Geschäftsführer der KOMM wird Oliver Lang, der davor für den Investmentbereich der Jung, DMS & Cie. AG. zustänig war. Insgesamt kommen mit dem Ankauf von KOMM rund 550 Millionen Euro Assets under Administration zu der JDC Group AG.

Lesen Sie auch: Dr. Sebastian Grabmaier – Bausparkassen gewinnen trotz Minizinsen

„Das bisherige, sehr erfolgreiche Geschäftsmodell und die zum Teil jahrelange Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern der KOMM Investment sollen sich durch die Übernahme durch uns nicht ändern. Auch der bisherige Inhaber und die Integrationsfigur Gerd Walter bleibt der KOMM Investment erhalten,“ so Ralph Konrad, CFO von Jung, DMS & Cie..

Quartalszahlen JDC Group zeigen Umsatzwachstum

Die JDC Group AG bestätigt mit aktuellen Zahlen zur Unternehmensentwicklung den langfristigen, ansteigenden Trend des Umsatzwachstums.

Der Umsatz ist 2019 um rund 20 Prozent gestiegen. „Das dritte Quartal verlief tatsächlich am besten, mit einem Wachstum von 24% sogar noch dynamischer als die ersten drei,“ so Ralph Konrad, CFO von Jung, DMS & Cie..

„Die positive Entwicklung resultiert vor allem aus einer Umsatz- und Ergebnissteigerung im Segment Advisortech, obwohl von den neuen Kooperationen Sparda Baden-Württemberg, BMW und comdirect Bank noch kaum Umsätze gebracht haben. Aber auch der Bereich Advisory ist im dritten Quartal zurück auf einem zweistelligen Wachstumspfad,“ erzählt Stefan Bachmann, CDO der JDC Group AG.

TEILEN UND FOLGEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.